33. TT- Wanderpokalturnier des SV Niederau

SV Niederau 1891 e.V. Abt. Tischtennis

33. TT- Wanderpokalturnier des SV Niederau

33. TT- Wanderpokalturnier des SV Niederau am 20.10.2018

Die nun 33. Auflage des begehrten Turniers, gehört nun der Vergangenheit an. An den Start sollten eigentlich, wie immer, 12 Mannschaften gehen. Auf Grund von sehr kurzfristigen Absagen war das Starterfeld auf 11 Teams geschrumpft. Damit wurden in 2 Gruppen, a 5 bzw. 6 Mannschaften die Besten ermittelt. Unter der Leitung von Uwe Vass, wurde im Modus – D:D; 1:1 und 2:2 gespielt. Für die Aufstellung war der aktuelle Mannschaftsmeldebogen maßgebend. Die Auswahl der Mannschaften erfolgte über Einladungen, „alte“ sowie „neue“ Mannschaften nahmen teil.
In Gruppe 1 gelang dem Hausherrn eindrucksvoll die Konkurrenz hinter sich zu lassen. Mit 5:0 / 12:3 setzten sie sich vor SV Bannewitz 4:1 / 11:4 auf Platz 1. Auf den weiteren Plätzen folgten SG Einheit Meißen (3:2 / 8:7), VfB DD- Hellerau/ Systemhaus Dresden (2:3 / 6:9), SpVgg Niederau / TuS Coswig (1:4 / 4:11) und SG Grumbach (0:5 / 4:11).
In Gruppe 2 ging es sehr knapp zu, hier konnte bis auf Sportfreunde Dresden (Titelverteidiger), Jeder Jeden schlagen. Das spiegelte sich dann auch in der Tabelle wieder. Gruppensieger wurde mit einer überragenden Leistung die Sportfreunde Dresden die nur ein einziges Einzelspiel abgaben! 4:0 / 11:1 so die Ausbeute. Gruppenzweiter wurde SV Fortschritt Meißen- West die sich Dank einer besseren Spielausbeute (2:2 / 7:5) gegen SG Miltitz (2:2 / 4:8) durchsetzen konnten. Auf den weiteren Plätzen kamen Stuttgarter Straßenbahn (1:3 / 4:8) und SpVgg Bergmann (1:3 / 4:8). Damit waren die Halbfinalgegner ermittelt und konnten nun die Finalplätze ausspielen.
Im Spiel SV Bannewitz gegen Sportfreunde Dresden gab es einen deutlichen Sieg für die Landeshauptstädter. Mit 3:0 / 9:0 zeigten sie eindrucksvoll dass hier und heute der Titel verteidigt werden sollte. In der 2. Halbfinalbegegnung zwischen SV Niederau und SV Fortschritt Meißen- West ging es da schon enger zu. Knapp mit 2:1 / 9:3 setzte sich hier der Hausherr durch und holte sich ebenso den Finalplatz.
Im nun folgenden Spiel um Platz 3, konnte sich SV Fortschritt Meißen- West sich mit 2:1 / 8:5 gegen SV Bannewitz behaupten und sicherte somit den „Platz auf dem Treppchen“. Im Finale zwischen SV Niederau und Sportfreunde Dresden gab es wie im gesamten Turnierverlauf sehenswerte Ballwechsel. Im Doppel fanden die Hausherren gegen den Titelverteidiger nie richtig ins Spiel und verloren mit 1:3. In den Einzeln ging es noch ein bisschen enger zu, vor allem im Spiel Gerhardt gegen Hänsgen. Was da so „vom Boden gezogen“ wurde ist schon unglaublich. Gerhardt konnte lange Zeit nicht nur mithalten sondern auch gegenhalten…ein ansehnliches Spiel für die verbliebenen Zuschauer! Am Nachbartisch gab es regelrecht eine „Materialschlacht“ zwischen Wolff und Blasche. Beide mit Rückhandnoppe schenkten sich nichts. Am Ende siegte Wolff nach knappen Sätzen, vielleicht dank ein paar eingestreuten Angriffsbällen mit 3:1. Der Zwischenstand nun 1:1. Die Entscheidung über den Turniersieg lag nun in der Begegnung am Nachbartisch. Am Ende Alles gegeben und doch „Nichts“ erreicht. In 5 sehr knappen Sätzen unterlag Gerhardt Hänsgen, der damit die Titelverteidigung der Dresdner erfolgreich machte. Glückwunsch dem Siegerteam Sportfreunde Dresden die damit den Startplatz für 2019 sicher haben und natürlich den Wanderpokal wieder mitnehmen durften.
Nach einigen Minuten und dem traditionellen Siegerbier, waren die Niederau dann doch etwas zufriedener und konnten sich über Platz 2 freuen. Dritter im Bunde wurde Fortschritt Meißen, Glückwunsch auch dazu. Ganz „nebenbei“ wurde wie immer der beste Spieler des Turniers ausgezeichnet. Mit einer makellosen Bilanz von 6:0 Spielen schaffte dies Björn Hänsgen von Sportfreunde Dresden. Wie in jedem Jahr wurden alle Teilnehmer durch unsere Frauen bestens mit Speis und Trank versorgt, danke dafür.
Nun freuen wir uns schon auf das nächste Jahr, wo es wieder heißt: „Aufschlag zählt“.
Danke an alle Teilnehmer und Helfer hinter den Tischen für einen gelungenen Turniertag in Niederau!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.