JÓ NAPOT – Győr (ein neuer Partnerverein)

SV Niederau 1891 e.V. Abt. Bogensport

JÓ NAPOT – Győr (ein neuer Partnerverein)

JÓ NAPOT – Győr

 

Prag, Brünn und Bratislava waren diesmal Städte welche auf dem Weg ins 600 Kilometer entfernte Győr an uns vorbeizogen. Die Stadt liegt in Nord-Ungarn wo sich die Flüsse Raab und Donau begegnen. Flying Nassau eröffnete damit einen neuen Abschnitt im Rahmen seiner partnerschaftlichen Aktivitäten. Bereits seit vielen Jahren begleiten unseren Verein die Partnerschaften zu den Bogensport-Sektionen in Hirschberg a.d.B. (D/BaWü) und Brignais (F).

 

Und eines war ebenfalls neu – Hanna-Kornelia Irlanda, die frisch gewählte Vereinssprecherin der Sportjugend des SV Niederau 1891 e.V., hatte die Gesamtorganisation in Ihrer Verantwortung.

 

Schon im Vorfeld gab es viel vorzubereiten damit das große Vorhaben auch erfolgreich gelingt. Am Montag dem 8. Oktober erfolgte die Anreise mit einem kleinen abendlichen Koordinierungstreffen. Ein unterstützendes Umfeld ist entscheidend und wichtig für die zukünftige Umsetzung.

Tags darauf war dann der finale Termin mit der Bogensport-Sektion im ca. 10 km entfernten Ortsteil Győrújbarát. Doch vorher gab es noch einen sonnigen Stadtrundgang mit vielen interessanten Details zur ungarischen Geschichte und Kultur sowie der Region in und um die Stadt Győr. Hanna-Kornelia war danach noch zu Gast in einer Schule und gab Einblicke in das schulische und gesellschaftliche Leben bei uns zu Hause.

 

Dann war der Moment gekommen, pünktlich um 18 Uhr waren wir am Ziel. Wir gingen in die große Sporthalle und nahmen auf den Tribünenrängen Platz. Das Training mit den Kindern und Jugendlichen war in vollem Gange. Und das war aus Trainersicht nicht uninteressant. Auf der anderen Seite der  Halle übte eine Judogruppe, welche im späteren Verlauf von einer Handballgruppe abgelöst wurde.

 

Um 19 Uhr war es dann soweit, Hanna-Kornelia Irlanda verlas eine von ihr übersetzte offizielle Grußbotschaft des Bürgermeisters von Niederau, Steffen Sang. Dem folgte die Übergabe unserer Gastgeschenke, verbunden mit einer Einladung zum gemeinsamen Städtepartnerschaftsturnier 2019 in Niederau. Die Einladung wurde überreicht mit den begleitenden Worten: „Heute sind wir noch bei Fremden und Morgen seid Ihr bei Freunden zu Gast“. Im Anschluss absolvierten wir ein gemeinsames Training wo sichtbar wurde, dass wir gemeinsam auf einer Wellenlänge sind. Überrascht waren unsere Gastgeber als wir nebenbei erwähnten, dass seit einiger Zeit bei uns im Training die Zahlen von 1 bis 10 in Ungarisch geübt werden. Der Anfang ist gemacht.

 

Frank Schulz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.